Aktion: Soli-Ticket fürs Ebertbad

Das Ebertbad wurde wegen der Coronakrise vorübergehend geschlossen und damit die Situation des Hauses zu einer schwer kalkulierbaren Zerreißprobe.

Was wird jetzt gebraucht

Kurz gesagt: finanzielle Solidarität.​ Deshalb verkauft das Ebertbad „Eintritts-Karten für die Zeit danach“.

Was bekommt man dafür

Eine Party im Ebertbad, für die Zeit, wenn die Krise überstanden ist. Mehr nicht: keine Spendenbescheinigung, kein Vorstellungseintritt, nur eine gigantische Party.

So funktioniert es

Das Soli-Ticket gibt es ausschließlich über den Onlineshop als print@home-Ticket und in verschiedenen Gebindegrößen, die auch beliebig kombinierbar sind.

Wenn der Termin für die Party steht, wird dieses lautstark verkündet.

Und sonst noch:

Um Frank Schätzing zu zitieren: "Wenn man die freie Kultur jetzt sterben lässt, wird sie nie wieder so sein wie vorher"

www.ebertbad.de

Weitere Beiträge

Eine Initiative von:

Powered by: